Willkommen!

Wir von der Tierarztpraxis Six bieten dank langjähriger Erfahrung rasche Hilfe für große und kleine Vierbeiner in Waidhofen/Ybbs, Ybbsitz, Sonntagberg, Opponitz und Umgebung

Im Einsatz für die Gesundheit von Tier & Mensch …


Ihr Tierarzt 

Mag. Georg Six

Tel: 07442 / 56 4 56

Wir sind für Sie und Ihre Vierbeiner jederzeit erreichbar.

Waidhofen/Ybbs

Kapuzinergasse 9/2

barrierefrei · Parkplatz gegenüber

Kleintiere
nach telefonischer Vereinbarung

Di, Mi, Do 11h-12h
Mo-Do 17h-18h, Fr 15h-16h
Hausapotheke 10h-11h


BITTE KOMMEN SIE MIT EINER SCHUTZMASKE IN UNSERE ORDINATION!!!

Die Corona-Pandemie wird uns noch längere Zeit bis zur Entwicklung einer wirksamen Impfung begleiten, daher sollten auch weiterhin Schutzmaßnahmen getroffen werden. Wir folgen den Empfehlungen der Österreichischen Tierärztekammer und ersuchen um Beachtung folgender Punkte:

Tierärztliche Hausapotheke:

  • Montag - Freitag von 10.00 - 11.00 Uhr. Wir ersuchen um Vorbestellung der benötigten Medikamente. Bitte kommen Sie mit Schutzmaske.

Kleintiere:

  • Die COVID-19-Notmaßnahmenverordnung tritt mit 17. November 2020 in Kraft und ist bis inklusive 6. Dezember 2020 gültig. Wir ersuchen Sie, Termine für Routineuntersuchungen, Impfungen oder planbare Operationen für den Zeitraum ab 7. Dezember 2020 zu planen. Bei AKUT ERKRANKTEN TIEREN ist ein Tierarztbesuch unaufschiebbar! 
  • Wir ersuchen um TELEFONISCHE TERMINVEREINBARUNG.
  • Die Termine werden so eingeteilt, dass maximal eine Person im Wartebereich anwesend ist. Beachten Sie den einzuhaltenden Mindestabstand (1-2m). Bitte kommen Sie PÜNKTLICH und ALLEIN (ohne Begleitperson).
  • Verwenden Sie eine Schutzmaske.
  • Bitte kommen Sie nur dann zu uns in die Ordination, wenn Sie selbst GESUND sind - keine Symptome wie Fieber, Husten oder Atemwegsbeschwerden.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände VOR und NACH Betreten des Behandlungsraumes bei der Desinfektionsstation im Wartebereich.

Nutztiere:

  • Verwenden Sie eine Schutzmaske, wenn der Tierarzt kommt.
  • Halten Sie bei der Behandlung im Stall einen Mindestabstand von 2 m.
  • Wenn Sie oder Ihre Familie Symptome wie Fieber, Husten oder Atemwegsbewschwerden haben, informieren Sie mich darüber, damit ich Ihr Tier im Stall alleine behandeln kann.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation und wünschen Ihnen alles Gute in dieser herausfordernden Situation.



Coronavirus Pandemie: Tierärzte sichern veterinärmedizinische Versorgung

Auch in Zeiten der Bedrohung durch die Coronavirus Pandemie sind die TierärztInnen in Österreich unermüdlich im Einsatz für die Gesundheit von Tier und Mensch.

Ist Ihr Hund geräuschempfindlich? Silvester wird zur Horrornacht?

Viele Hundebesitzer fürchten die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester. Die lauten Explosionen der Feuerwerkskörper führt zu einer großen Belastung der sensiblen Hundeohren.

Warum Katzenbisse so gefährlich sind...

Süß sind sie ja, die Katzen. Manchmal geht's beim Spielen ein wenig turbulenter zu ... gerade noch lässt sich die Samtpfote streicheln und kraulen. Doch plötzlich ist's genug und sie beißt zu.

Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential - sogenannte "Listenhunde"

"Listenhunde" gemäß § 2 des NÖ Hundehaltegesetzes sind Hunde, bei denen auf Grund ihrer wesensmäßig typischen Verhaltensweise, Zucht oder Ausbildung eine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen und Tieren vermutet wir...